Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Unsere aktuellen Magazine
zum Durchblättern

 

Empfehlungen

    Veranstaltungskalender


    Firmengeschichte

    Buchhandlung Ennsthaler
    Stadtplatz 26 / 4400 Steyr
    buchhandlung@ennsthaler.at
    Tel: +43/7252/52053-10

    Rosmarie Weichsler und das Echo von Steyr
    Kriminalroman

    von J. J. Preyer

    Taschenbuch
    199 Seiten; 196 mm x 118 mm
    2014 Ennsthaler
    ISBN 978-3-85068-927-4

    16.90 EUR (inkl. USt.) 
    Sofort verfügbar oder abholbereit



    Langtext
    Rosmarie Weichslers zweiter Fall
    Diesen April ist es heiß in Steyr. Seit Veit Kogler das Lokalblatt Steyrer Echo übernommen hat, hat sich dessen Auflage verdreifacht. Neben der erfolgreichen Gründung der regionalen Whistleblower-Seite Steyrleaks und seinen 40. Geburtstag ein guter Grund, um zu feiern. Doch inmitten der Festivität passiert ein folgeschwerer Unfall, der Veit Kogler das Leben kostet - und genauso gut ein Anschlag hätte sein können.
    Das erfolgreiche Ermittlerduo, die Zwillinge Rosa und Marie Weichsler, die sich nach außen hin als EINE Person ausgeben, nehmen gemeinsam mit Chefinspektor Frühauf die Ermittlungen auf, erhalten jedoch eine als scharf und unerbittlich geltende zweite Chefinspektorin zur Seite gestellt, die ihnen die Arbeit nicht unbedingt erleichtert.
    Eine unheimliche Nonne, ein Gärtner, eine Telefon-Sexhotline, zwei verschwundene Hunde und ein Bombenattentat auf die Echo-Redaktion sind weitere Ingredienzien dieses rasanten Steyr-Krimis.

    Biografische Anmerkung zu den Verfassern
    J. J. Preyer Geboren 1948 in Steyr, studierte Germanistik und Anglistik in Wien. Lehrtätigkeit in der Jugend- und Erwachsenenbildung. Ab dem 14. Lebensjahr literarische Veröffentlichungen, Mitarbeit an der Kinderzeitschrift KLEX von Peter Michael Lingens. 1996 gründet Preyer den Oerindur Verlag für lesbare Literatur und Krimis. Seit 2010 schreibt er für die Romanserie JERRY COTTON. Er ist Mitglied im Syndikat und bei den Österreichischen Krimiautoren.


    Schlagworte