Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung auf unserer Website zu bieten und erlauben das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden. Weitere Informationen zu den verwendeten Cookies, und zu ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
Unsere aktuellen Magazine
zum Durchblättern

 

Empfehlungen

    Veranstaltungskalender


    Firmengeschichte

    Buchhandlung Ennsthaler
    Stadtplatz 26 / 4400 Steyr
    buchhandlung@ennsthaler.at
    Tel: +43/7252/52053-10

    Im Auto um die Erde
    Pionierfahrt durch Burma, Thailand, Laos, Vietnam und China

    von Max Reisch

    Hardcover
    352 Seiten; inkl. 120 Seiten Bildteil (10 Landkarten, 4 Briefe, 207 Bilder); 240 mm
    2012 Ennsthaler
    ISBN 978-3-85068-176-6

    29.90 EUR (inkl. USt.) 
    Sofort verfügbar oder abholbereit



    Langtext
    Nach dem Erfolg der Fahrt am Landweg nach Indien (Indien - lockende Ferne), war Reisch als Geograph und Expeditionsleiter anerkannt. So brach er 1935 erneut gen Osten auf, diesmal im Automobil und mit dem ehrgeizigen Ziel, die Erde zu umrunden. auf dieser eineinhalb Jahre dauernden Pionierfahrt wurde Reisch von Helmuth Hahmann begleitet und unterstützt.

    Frisch und lebendig sprudelt aus diesem Bericht ein Abenteuer nach den anderen hervor - eine Fülle gut beobachteter Einzelheiten, Augenblickbilder von Begegnungen mit bemerkenswerten Menschen aller Schichten und Nationalitäten machen diesen abenteuerlichen Bericht zum packenden Erlebnis-Buch. Mit mehr als 200 Fotos, Karten und Briefen.

    Biografische Anmerkung zu den Verfassern
    Das Leben des 1912 geborenen Tirolers Max Reisch ist bereits seit jungen Jahren geprägt vom Willen Unbekanntes zu erforschen und fern der Heimat Pioniertaten zu setzen. 1932 unternimmt er eine Fahrt mit dem Motorrad in die Sahara, 1933 startet er zur schwierigsten Rundfahrt seines Lebens: am Landweg nach Indien. Im Jahr 1935 folgt die aufsehenerregende Transasien-Expedition: Er befährt mit einem Steyr-Wagen die Südroute durch Asien, 23000 km von Palästina bis China. Weitere Asien- und Afrikareisen mit seiner Frau Christine folgen. Für seine Leistungen wird ihm der Professorentitel verliehen.


    Schlagworte